Wetteraukreis: Ausgangssperre wird ab Dienstag, den 5. Januar 2021 aufgehoben

Im Wetteraukreis galt seit dem 15.12.2020 eine nächtliche Ausgangsbeschränkung sowie ein öffentliches Alkoholverbot. Gemäß Vorgaben des Eskalationskonzepts des Landes Hessen mussten diese Maßnahmen eingeführt werden, nachdem die Inzidenz im Wetteraukreis an drei Tagen in Folge über dem Schwellenwert von 200 lag. Aufgehoben werden soll die Ausgangssperre, wenn die Inzidenz fünf Tage in Folge unter 200 liegt.

Nach den offiziellen Angaben liegt die Inzidenz im Wetteraukreis bereits seit mehreren Tagen wieder unter dem Wert von 200 Neuinfektionen pro Hunderttausend Einwohnern (7-Tages-Inzidenz). Entsprechend der Vorgehensweise des Robert-Koch-Instituts waren die Feiertage und die Zeit zwischen den Jahren von der Bewertung ausgenommen. Weil an den Feiertagen weniger Ärzte aufgesucht wurden und weniger getestet wurde, galten die niedrigeren Fallzahlen an und nach den Feiertagen als wenig aussagekräftig für das tatsächliche Infektionsgeschehen. Zusätzlich kam es zu Meldeverzügen.

Bereits über die Feiertage war die Inzidenz im Wetteraukreis nach offiziellen Angaben gesunken. Nachdem die Inzidenz zuletzt am 23.12.2020 nochmals leicht angestiegen war, erreichte sie erstmals am 26.12.2020 einen Wert unterhalb von 200 und sank nach den Feiertagen weiter. Daher hatte der Wetteraukreis –entsprechend der Hinweise des Landes – stets eigene Erkenntnisse für die Bewertung des Infektionsgeschehens mit einbezogen.

Demnach liegt der Wetteraukreis mit dem heutigen Montag den fünften Tag in Folge unterhalb des Schwellenwerts. Entsprechend wird die 6. Allgemeinverfügung zur Verhinderung der Ausbreitung des Corona-Virus im Wetteraukreis mit Wirkung ab Dienstag, den 5. Januar 2021 aufgehoben.

Landrat Jan Weckler betont: „Wir setzen die Vorgaben aus dem Eskalationskonzept des Landes um und heben die Ausgangssperre sowie das öffentliche Alkoholverbot auf. Klar ist aber auch, dass das nicht zwingend eine Entscheidung auf Dauer ist. Die Zahlen sind weiter auf einem zu hohen Niveau. Wir können nicht ausschließen, dass die Infektionszahlen auch wieder ansteigen.“

Das Land befinde sich weiter im Lockdown, der Landrat appelliert daher auch weiterhin an die Wetterauerinnen und Wetterauer ihre Kontakte so weit wie möglich zu reduzieren und so der weiteren Ausbreitung des Corona-Virus entgegenzuwirken. Landrat Weckler dankt in diesem Zusammenhang allen, die sich auch über die Feiertage verantwortungsbewusst verhalten und die Hygieneregeln eingehalten haben.

Alle Allgemeinverfügungen einschließlich der aktuellen Aufhebung der Ausgangssperre sind auf der Homepage des Wetteraukreises einzusehen:

https://www.wetteraukreis.de/index.php?id=73082&no_cache=1

Zurück